Wikia

SpellForce Wiki

Zirkelmagier

Diskussion0
51Seiten in
diesem Wiki
Rohen young and old.jpg

Die Magier des Zirkels waren eine Vereinigung der mächtigsten Magier jeder Rasse auf Eo, mit Ausnahme der Trolle. Sie sollten den Frieden zwischen den Völkern wahren und die Magie zum Wohle aller erforschen.

"Alles begann mit der Entdeckung des Allfeuers und dem Geheimnis der Konvokation. Dreizehn Magier geblendet, getrieben von der Gier nach göttlicher Macht. Und unter der Knechtschaft des Zirkels entfesselten Ihre Armeen den Tod. Gebunden an die Kraft uralter Runen, verflucht zu ewigem Leben und ewigem Sterben, bis der letzte Tag des letzten Zeitalter angebrochen war"

GeschichteBearbeiten

Der Zirkel wurde Fünfhundert Jahre vor den Runenkriegen bzw. der Konvokation gegründet um Kriege und Konflikte zu verhindern und Größenwahnsinnige Magier unter Kontrolle zu behalten.

Während der ersten Jahre folgte der Zirkel auch seinen Aufgaben und sorgte für Ruhe und Ordnung auf Eo, sogar die Dunklen Völker erkannten seine Autorität an und ein Goldenes Zeitalter begann.

Dies änderte sich mit der Entdeckung des Allfeuers vielleicht hätte viel Leid verhindert werden können, jedoch hatte man sich das Verderben in
Plugin-container 2010-09-04 14-05-02-62.jpg

Hokan Ashir

Form von Hokan Ashir bereits in den Zirkel geholt. Das Allfeuer alleine hätte bereits ausgereicht um den Zirkel größenwahnsinnig werden zu lassen. Jedoch beanspruchten Uram der Rote und Hokan Ashir den Phönixstein, in dem eine Kreatur aus Allfeuer nämlich der Phönix gefangen war, für sich. Während die Schlachten zwischen den anderen Zirkelmagiern trotz ihrer Macht noch relativ "glimpflich" abliefen, verheerten die Armen von Uram und Hokan das Land. Zunächst standen auf beiden seiten nur Runnenkrieger mit ihren Runenheeren und die Rote Legion auf seiten Urams sowie die Schüler Hokans auf der Anderen. Bald eskalierte der Konflikt jedoch und Hokan beschwor Armeen von Untoten, die Urams Truppen langsam zurückdrängten da Uram nicht in der Lage war entsprechend viele Dämonen unter Kontrolle zu bringen.

Erst als es Uram gelang den Großen Dämon Ulather durch herausfinden seines wahren Namens zu versklaven hatte er Zugriff auf eine unbeschränkte Anzahl von Dämonen die noch schrecklicher wüteten als die Untoten von Hokan. Ihr ätzender Geifer und ihre Magie verwüsteten das Land um Mulandir und machten es zu den heute bekannten Düsterlanden.

Mithilfe der überlegenen Dämonenhorden, so schien es, konnte Uram den Krieg gewinnen. Hokan Ashir musste sich zurückziehen und Uram eroberte Mulandir. Der Krieg ging allerdings weiter und bevor seine Untoten endgültig geschlagen wurden, erschuf Hokan Ashir eine noch mächtigere Arme die EISERNEN. Mit Hilfe des von ihm geschaffenen Seelenschmieds baute sich Hokan eine fast unbezwingbare Arme auf, welche die Dämonen Urams hinweg fegten.

In den letzten Tagen des Konvokationskriegs als vom Himmel Asche regnete und die Erde ihr Blut spie erschien vor Mulandir eine Arme von Eisernen Skorpionen. Die Eisernen Donnerklingen rissen mit Blitzen die Mauern Mulandirs ein und vernichteten Urams Armeen.

Was die anderen Zirkelmagier während des Krieges taten ist nicht bekannt, auf jeden Fall bekämpften sie sich ebenso untereinander ohne jedoch derartig zerstörerische Mittel zu benutzten wie Uram oder Hokan Ashir.

MitgliederBearbeiten

Jeder Zirkelmagier war wohl bei seinem Eintritt in den Zirkel auf ein bestimmtes Gebiet der Magie spezialisiert, diese Spezialisierungen behielten sie auch zum großen Teil nach der Entdeckung des Allfeuers bei. So schickte Hokan Ashir weiter seine Untoten Armen gegen die Dämonenhorden von Uram dem Roten.

  • Rohen Tahir - Er war auf Elementarmagie spezialisiert wobei er in jungen Jahren das Feuer und später Eismagie favorisierte.
  • Hokan Ashir - Der Nekromant des Zirkels und mächtigster je lebender Nekromant war er schon vorher halb Wahnsinnig und er erschuf die Eisernen.
  • Uram der Rote - Er gilt als der Mächtigste aller Dämonenbeschwörer, er ist auch der Einzige der je den wahren Namen eines Großen Dämons herausgefunden hat. Er führte die erste Wende im Krieg mit Hokan Ashir herbei, indem er Ulather unter seine Kontrolle brachte.
  • Shar von den Inseln - Ein Magier der Menschen, der das Unmögliche vollbracht hatte und die Medusen der Verlorenen Inseln unter seine Kontrolle gebracht hatte. Als er jedoch versuchte seine Dienerin Xyahlla an die Rune zu binden verliesen ihn die Medusen.
  • Raith der Schwarze - Er war ein mächtiger Schwarzmagier der Norcaine und hatte die Stadt der Seelen erforscht, dies brachte ihm einen Sitz im Zirkel ein. Er wurde in der Stadt der Seelen begraben und sein Grab wurde von einem Fial Darg bewacht, wozu diese Sicherheitsmaßnahmen dienten ist jedoch unbekannt.
  • Ianna die Sängerin - Das Einzige was über diese Zirkelmagierin bekannt ist, dass sie an der Schwarzen Küste begraben wurde.
  • Isgrimm der Schmied - Er erbaute Mulandir und war der Mächtigste der Zwergischen Felsformer. Sein Sitz war der Turm nahe Windholme der das "Wissen der Zwerge" genannt wurde. Er erschlug auch Glamrig den Zwerg.
  • Zahaar die Schlange - War ein Hexer der Norcaine und der Zweite Dunkelelf des Zirkels. Warum er einen Sitz im Zirkel bekam ist unbekannt.
  • Yria aus dem Licht - Sie war die einzige Elfe des Zirkels, das offensichtlichste Merkmal von ihr ist wohl das sie eine elfische Heilerin war. Warum sie in den Zirkel aufgenommen wurde ist unbekannt.
  • Gor der Wandler - Der einzige Ork des Zirkels. Sein Beiname "der Wandler" weist darauf hin, dass er ein sehr mächtiger Schamane in seiner Zeit vor dem Zirkel gewesen sein muss. Was ihm letztendlich seinen Platz im Zirkel einbrachte ist unbekannt.
  • Silberhand Meister der Spiegel - Über ihn ist nichts bekannt lediglich sein Beiname "Meister der Spiegel" lässt vermuten das er ein Meister der Mentalmagie insbesondere der Illusion war.
  • Undergast der Weber - Ein Zirkelmitglied über den nichts bekannt ist.
  • Der Flötenspieler - Ein Zirkelmitglied über den nichts bekannt ist.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki